Kuchen & Torten

Low Carb Kuchen mit Ricotta und Salted Caramel

Low Carb Ricottakuchen mit Salzkaramell

Wenig Mehl, viel Genuss: das ist das Motto dieses Low Carb Kuchens. Das Rezept dazu und mögliche Variationen gibt es im heutigen Beitrag. Auf die Plätze, fertig, nachbacken!

Einfacher Low Carb Kuchen mit Ricotta und Karamellsauce

Low Carb Kuchen: Ein Cheesecake mit Ricotta

Fluffig, Saftig und lecker: Das sind die Eigenschaften, die einen guten Käsekuchen ausmachen.

Dass ein Cheesecake aber auch etwas „schlanker“ sein kann, ohne beim Geschmack einzubüßen, beweist dieses Rezept für einen Low Carb Kuchen.

Er basiert auf Ricotta und kann nach Wunsch noch mit etwas Salzkaramell aufgepeppt oder als Ricottakuchen mit Fruchtpüree serviert werden.

Low Carb Kuchen - Schnelles und einfaches Rezept mit Ricotta

Low Carb: Essen mit weniger Kohlenhydraten

Als „Low Carb“ wird übrigens Essen bezeichnet, das mit weniger Kohlenhydraten auskommt.

Kohlenhydrate sind der wichtigste Energielieferant für unseren Körper. Sie sind ein lebenswichtiger Bestandteil unserer Nahrung. Aber dennoch sollen wir sparsam mit ihnen sein.

Kuchen mit Karamellsauce - Backen im Herbst

Käsekuchen: Low Carb Kuchen für zwischendurch

Da kommt das Rezept für den heutigen Käsekuchen gerade recht! Weil der Teig weniger Mehl beinhaltet, hat er auch vergleichsweise weniger Kohlenhydrate als üblich. Darum kann dieser Käsekuchen auch als Low Carb Kuchen bezeichnet werden.

Außerdem kommt für den obligatorischen Käse der gut verträgliche Ricotta zum Einsatz, was den Kuchen insgesamt „leichter“ macht.

Low Carb Ricottakuchen mit Salted Caramel

Mit Salzkaramell und Fruchtpüree aufpeppen

Der Low Carb Kuchen kann nach dem Abkühlen direkt serviert oder gekühlt werden.

Sehr lecker schmeckt er im Herbst in der Variante mit Salzkaramell.

Gesalzenes Karamell bzw. Salted Caramel kann ohne großen Aufwand selber gemacht werden, schaut euch doch einfach mal mein Rezept an.

Alternativ schmeckt auch selbst gemachtes Fruchtpüree wunderbar zu diesem Kuchen, das saisonal angepasst werden kann.

Zutaten für Ricottakuchen

Einfacher Cheesecake für jeden Anlass

Mit einem Käsekuchen liegt man doch eigentlich immer richtig, oder? 😉

Ob als Nachtisch für Gäste, bei der Geburtstagsparty oder zum Kaffee serviert: Egal für welchen Anlass, über einen Cheesecake freuen sich alle.

Mit dem heutigen Rezept bekommt ihr ein hervorragendes Cheesecake-Rezept als Low Carb Variante für jede Gelegenheit!

Low Carb Kuchen mit Salted Caramel

Käsekuchen mit Ricotta – mein einfaches Rezept

Das Rezept zum Käsekuchen habe ich im Sommer bereits veröffentlicht.

Da es so gut ankam, musste eine herbstlichere Version mit einer selbst gemachten Karamellsauce auch unbedingt her.

Beide Rezepte mit ausführlichen Tipps sind oben verlinkt. Natürlich können die Rezepte aber auch hier kurz und knackig ausgedruckt werden. Ich hänge euch die Rezeptkarten an den Beitrag an.

Zum Beitrag gibt es aber auch ein Video von der Zubereitung. Wie findet ihr es?

Zeigt mir eure nachgebackene Variante gerne, indem ihr mich verlinkt @lieberbacken . Darüber würde ich mich sehr freuen!

Backen mit Ricotta - einfaches und ganz schnelles Rezept für Kuchen

Yield: 1 Kuchen

Schneller Ricottakuchen

Leichter Kuchen für den Sommer: Zitronen-Ricottakuchen #lowcarb

Ein einfacher und sommerlicher Kuchen mit wenig Mehl.

Prep Time 10 minutes
Cook Time 45 minutes
Total Time 55 minutes

Ingredients

  • 6 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Ricotta
  • 170 g Staub- /Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1/2 Zitrone, Saft und Schalenabrieb
  • 50 g Mehl
  • 20 g Stärke
  • 1 kl. Stück Butter

Instructions

    1. Die Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und zur Seite stellen.
    2. Die Eigelbe mit dem Ricotta, dem Staub- und Vanillin-Zucker und dem Zitronensaft und -abrieb in einer großen Schüssel zügig glatt rühren.
    3. Mehl und Stärke vorab vermischen und zur Ricotta-Masse sieben. Zügig unterrühren.
    4. Zum Schluss noch das Eiweiß mit einem Rührbesen von Hand vorsichtig unterheben. Nicht zu lange rühren.
    5. Eine runde 26 cm Backform mit Backpapier auslegen und den Rand mit einem kleinen Stück Butter fetten. Den Kuchenteig darin glatt streichen.
    6. Bei 160 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 45 Minuten backen.
    7. Den Kuchen abkühlen lassen, dann erst aus der Form nehmen und anschneiden. Kühl lagern.
Yield: 2

Karamellsauce selber machen

Karamellsauce selber machen | Salted Caramel

Einfache Karamellsauce oder als Salted Caramel Version.

Prep Time 5 minutes
Cook Time 10 minutes
Total Time 15 minutes

Ingredients

  • 200 g Zucker
  • 70 ml Wasser
  • 100 g Butter, Zimmertemperatur
  • 125 ml Sahne, Zimmtertemperatur
  • 1-2 Prisen Salz, nach Belieben

Instructions

    1. Zucker und Wasser in einem Topf verrühren, dann bei mittlerer Hitze erwärmen bis sich der Zucker aufgelöst hat und keine Kristalle mehr zu sehen sind. Dieser Schritt ist sehr wichtig und erfolgt unter ständigem Rühren. Das Zuckerwasser kurz aufkochen lassen. Bei mäßiger Hitze köcheln lassen bis das Wasser verdampft und der Zucker beginnt zu karamellisieren. Nun nicht mehr Rühren. Der Zucker nimmt nun eine goldgelbe Farbe an.
    2. Den Topf dann von der Hitze ziehen und die Butter zügig einrühren. Zum Schluss noch Sahne und Salz einrühren. Nochmal kurz erwärmen und unter Rühren zu einer feinen Karamellsauce verbinden.
    3. In zwei kleine Gläser umfüllen und abkühlen lassen. Dann verschließen und im Kühlschrank lagern.

Kennt ihr auch diesen Käsekuchen ohne Boden? Das Rezept dazu ist zwar nicht Low Carb, dafür überzeugt der Kuchen mit seiner unglaublich cremigen Konsistenz und schmeckt mit pürierten Himbeeren absolut himmlisch!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.